Empfehlungen November 2015

'Als Frau vietnamesischer Herkunft ist Ned immer noch eine Außenseiterin in der Truppe. Doch Sydney verändert sich, es wächst und wird moderner, und das bleibt auch bei der Polizei nicht ohne Folgen. Als zwei Leichen im Fundament eines alten Gebäudes gefunden werden, saugt die Vergangenheit der Stadt Ned auf: Alte Rivalitäten, alte Geheimnisse und alte Fehler kommen zum Vorschein. Beim Versuch die Identität der Leichen festzustellen - und die Identität dessen, der sie dort hinterlassen hat - stößt Ned auf Geheimnisse, die nicht nur den verfaulten Kern des Polizeiapparates zu entblößen drohen, sondern auch die dunklen Rätsel ihrer eigenen Familie...'

 

'Die Sicherheitsbehörden ermitteln nicht gegen die Täter, sondern gegen das Umfeld der Opfer der NSU-Mordserie, Akten werden geschreddert, der Verfassungsschutz hat überall seine Finger im Spiel. Was, wenn das kein bloßes Behördenversagen ist? Wer hält seine schützende Hand über die Mörder? Dieser Kriminalroman ist ein Ereignis und beschäftigt schon vor seinem Erscheinen Medien und Politik. Wolfgang Schorlau, bekannt für seine brisanten, exzellent recherchierten Krimis, greift den Fall auf, der im gerade noch laufenden Prozess gegen Beate Zschäpe und Mitangeklagte verhandelt wird, und er stellt die entscheidenden Fragen. Die Ergebnisse seiner Recherche sind spektakulär. "Wer erschoss Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt?", fragt ein unbekannter Anrufer. Georg Dengler muss an einen seiner ersten Fälle als Privatermittler denken, nachdem Dr. Müller, sein Chef beim Bundeskriminalamt, und Mike Nopper, sein Gegenspieler beim hessischen Verfassungsschutz, ihn aus dem BKA gedrängt hatten. Damals, 2004 nach dem Nagelbombenanschlag in Köln. Der Buchhändler Tufan hatte ihn damals beauftragt. Sein Laden war bei dem Attentat zerstört worden, und trotzdem wollte ihm die Polizei die Tat anhängen. Dengler konnte ihm nicht helfen. Als er erfährt, dass Nopper nun stellvertretender Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes ist, taucht er tief in den NSU-Komplex und das Netzwerk von Staatsschützern und Neofaschisten ein. So tief, dass er nicht bemerkt, dass die Drahtzieher ihn selbst ins Visier genommen haben...'

 

'Achmad, Gesellschaftsfotograf in einem exklusiven Kairoer Nachtklub, wird Zeuge, wie ein Freund im Kreuzfeuer zweier rivalisierender Geschäftsleute brutal ermordet wird. Er flieht vom Tatort und sieht sich gezwungen unterzutauchen. Unversehens verfängt er sich in einem Netz aus Intrigen und Verbrechen, die von Tätern begangen werden, die vor nichts zurückschrecken, um alles zu vertuschen. Seinen skrupellosen Gegnern muss Achmad sich in einem Spiel stellen, das zu verlieren ihn sein Leben kosten könnte...'

 

'Mehr als 11 Millionen illegale Einwanderer leben und arbeiten in den USA. Die meisten passieren die Grenze über Mexiko. In der heißen Einöde von Texas verbindet Sam Hawken drei Schicksale miteinander. Das der Texas Rangerin Ana Torres, die in der Nähe der Grenzstadt Presidio während einer Kontrolle die Leiche eines Mexikaners findet. Das des ehemaligen Kojoten Luis Gonzales, der früher Einwanderer in die USA schmuggelte und dessen freiwilliger Rückzug als Ladenbesitzer endet, als der Coyote-Boss Ángel Luis erneut seine Dienste in Anspruch nehmen will. Und das der jungen Marisol Herrera, die von El Salvador aufbricht, um ihren Traum zu verwirklichen, in die USA auszuwandern. Hawken beschreibt das eindrucksvolle Porträt einer Grenzregion, in der Menschen spurlos auf der Suche nach dem Glück verschwinden. Mitten im Niemandsland, in dem ein Menschenleben nichts bedeutet...'